Gesellschaftliche Integration von Menschen mit Behinderungen

Fokus

AKTUELLES

02.12.2020 – Im Reich des Schluff

Erdwärmebohrung für das "Haus der GIB-Stiftung"

Mitte 2022 soll der Neubau des "Hauses der GIB-Stiftung" eröffnen. Das dreistöckiges Gebäude wird dann das MZEB, medizinische Praxen, Multifunktionsräume und den Hauptsitz der GIB-Stiftung beherbergen.

Das fertige Gebäude ist klimaneutral. Seine Räume werden mit innovativer Flächentemperierung – einem Niedrigtemperatursystem – beheizt und gekühlt.

Erdwärme nutzend, kann so – unterstützt durch die Leistung von Solarpanels auf dem Dach – eine nahezu autarke Heizung und Kühlung erreicht werden.

Am 2. Dezember 2020 fand eine erste Probebohrung bis in die Tiefe von 100 Metern statt.

Eine Tiefenbohrung zur Erschließungs einer solchen Energiequelle mag auf den ersten Blick ein technischer und auch ein schmutziger Vorgang sein. Dass man der Suche nach dieser erneuerbaren und nach menschlichem Ermessen unerschöpflichen Energiequelle – selbst bei winterlichen Temperaturen – auch mehr abgewinnen kann, zeigen die Mitarbeiter der bohrenden Firma aQua-thermic.

Unterhaltsam und kurzweilig erklärt Thomas Ae, wie es auf dem Weg in die Tiefe aussieht und fördert dabei einiges zu tage.

"Jetzt ca. 75 Meter..."

Beachtenswertes

Warum suchst DU mich nicht?
WIR - für Menschlichkeit und Vielfalt
Webcam Neubau MZEB
Chronik der GIB-Geschichte